Papierstrohhalme, Glasstrohhalme und andere Trinkhalme…

Cocktails schmecken einfach viel besser mit einem Strohhalm, oder? Das finde ich auch.
Dennoch möchte ich nicht jedes Mal an einem Stück Plastik trinken. Wie viele Strohhalme wohl allein schon durch Cocktails in unseren Meeren herumschwimmen…?

Wie viel Plastik wird durch Strohhalme verbraucht?

Alleine in Deutschland werden pro Jahr 40 Milliarden Strohhalme verbraucht. Das sind so viele, dass man sich kaum vorstellen kann wie groß der Strohhalm Berg jedes Jahr allein bei uns ist. Ich schätze mal ein 10 stöckiges Hochhaus könnte man damit schon füllen.
Klar habe ich die auch oft gekauft und genutzt, vor allem auf Partys.

Welche Alternativen gibt es zu Plastik-Strohhalmen?

  1. Komplett auf Strohhalme verzichten
    Auf Feiern einfach jedes Mal beim Bestellen direkt sagen, dass man keinen Strohhalm haben möchte.
    Das mache ich seit knapp 2 Jahren und es funktioniert fast immer. Tatsächlich haben die Barkeeper auch immer Verständnis dafür.
  2. Natur-Strohhalme
    Es gibt sie tatsächlich zu kaufen. Strohhalme die aus Stroh bestehen. Das ist wohl die beste Alternative zu Plastik-Strohhalmen. Sie werden einmal verwendet und kosten nicht viel.
  3. Strohhalme aus Glas
    Die findest du zum Beispiel bei Amazon im 5-er Pack für knapp 20 €. Ein Glück hat mir ein Kollege letzte Woche einen neuen Strohhalm aus Glas geschenkt, so dass ich den direkt für euch testen konnte. Es lässt sich genauso gut wie aus einem Plastik-Strohhalm trinken. Schmeckt sogar noch ein bisschen besser. Nach Gebrauch kommt der Strohhalm ganz einfach in die Spülmaschine und wird tatsächlich komplett sauber.
  4. Strohhalme aus Papier
    Damit verursachst du genauso viel Mülle wie mit Plastik-Strohhalmen, aber sie sind eben nicht aus Plastik.

Welchen Vorteil bringen Strohhalm Alternativen?

Du gibst kein Geld mehr für Plastik-Strohhlame aus und das Beste ist:
Mit jedem Mal, bei dem du auf einen Strohhalm verzichtest oder eine Strohhalm Alternative nutzt, verzichtest du auf ein Stück Plastik!
Stell dir mal vor wie toll es wäre wenn es jährlich nicht mehr 40 Milliarden Strohhalme in Deutschland wären, sondern nur 40 Millionen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.