Trinkflasche ohne Plastik

Eine weitere Aufgabe für mich: Finde eine Trinkflasche ohne Plastik.

Es gibt unzählige Varianten von Trinkflaschen. Für den Sport, für unterwegs, für die Reise, aus Glas, aus Plastik und aus Metall. Wie soll man sich da entscheiden?
Ganz einfach, man wählt ein Produkt mit so wenig Plastik wie möglich.
Hier gibt es 2 Möglichkeiten. Zum einen könnt ihr auf Glasflaschen ausweichen.
Der Vorteil von Glasflaschen ist, dass sie einfach zu reinigen sind und wirklich günstig.
Der Nachteil, sie sind ziemlich schwer und könnten recht leicht kaputt gehen. Deshalb sind sie nicht in meine Auswahl gefallen.

Die 2. Möglichkeit, sind Flaschen die nahezu aus Metall bestehen.
Vorteil: Sie sind leicht und fast ohne Plastik
Nachteil: Nutzt man Flaschen ohne Plastik im Verschluss sind sie nicht dicht. Manche Flaschen setzen Stock-Flecken an, daher sollten sie ab und an in die Spülmaschine.

Mein persönlicher Liebling ist die Flasche von Sho . Sie schließt, mit Drehverschluss, 100% dicht und hält die Temperatur des Getränks bis zu 12 Stunden. Ich nehme sie immer mit wenn wir unterwegs sind.
Für den Sport habe ich eine normale Trinkflasche, mit Einhorn Aufdruck :), bei der nur der Trinkkopf aus Plastik besteht.

Wenn ihr eine Flasche sucht die wirklich zu 100% ohne Plastik auskommt, dann empfehle ich euch Glas. Weiter unten findet ihr eine Sammlung der Flaschen, die ich bereits getestet habe und euch empfehle.

Empfehlung:
Einhorn Trinkflasche
Die Flasche von Sho

Special Tipp: TK Max hat ein großes Sortiment an Trinkflaschen, schaut doch mal vorbei wenn einer in der Nähe ist. Da kann man oft mal einen Schnapper abstauben. 🙂

14 Kommentare

  1. Die „Emils“ gibt es schon seit Jahren, find ich als guten Ansatz.
    Einziges Manko ist für mich der Plastikdeckel.
    Das Getränk schmeckt auch aus Glas besser!

  2. Ich empfehle dir die Flaschen von emil. Dabei handelt es sich um Glasflaschen, die so ein spezielles Schutz“säckl“ haben, damit sie nicht zerbrechen. Ich habe die Sigg Flasche meines Sohnes gegen eine solche getauscht und bin begeistet. Darüberhinaus gibt es nun auch endlich keinen fiesen Nachgeschmack durch die Flasche und man kann sehen , ob sie wirklich sauber ist. Einfach mal googlen! Emil Flasche.

    Beste Grüße
    Sarah

  3. Hallo,
    ich benutze seit ein paar Monaten das Soda- Stream. Hier hat man nur ein oder zwei Plastikflaschen, die man aber min. zwei Jahre benutzen kann. Zudem spart man sich das Tragen der Wasserkästen. Man sollte aber auf einigermaßen gutes Leitungswasser achten…

    MfG

  4. Ich haBe mir die gute Klean Kanteen besorgt. Gibt es auch als Insulate als Coffe to Go. Zu beziehen bei http://www.kivanta.de. Die ist in jedem Fall besser als die Sigg, die ich auch viele Jahre benutzt habe.
    Grüße Leo

  5. Hey, ich hab auch länger nach einer schönen Glasflasche gesucht und mich für die soulbottle entschieden und bin sehr zufrieden :)vielleicht ist das ja auch was für dich..

  6. Da muss ich Dir leider widersprechen. Die Sigg Flaschen sind aus Aluminium das im Verdacht steht Alzheimer zu fördern. Da Alu nicht säurebeständig ist, muss es beschichtet – sprich lackiert werden und dieser Lack ist auch wie eine Plastikschicht.

    Gut sind Flaschen aus Glas oder Edelstahl. Schau mal hier: http://www.pureandgreen.at

  7. hi ich habe eine retap und bin sehr zufreiden – sigg habe ich auch noch und bin auch damit zufreiden – kaufe wasser wenn in glasflaschen … 😉

  8. Es gibt glasflaschen mit Korkverschluß – Hüllen aus div. Materialien …..
    Oder einfach ein Einmachglas in persönlicher Größe verwenden – Hülle selbst Stricken, nähen oder häkeln…. ( toll für Suppe, Juice, Smoothie, Tee oder Kaffee wegen der „Weithalsöffnung“ – gut zu reinigen).
    In gut sortierten Haushaltswarengeschäften gibts Glasflaschen mit Klappverschluß (Plastik nur in Dichtung) mit Plastikschraubverschluß (wie Emil) und manchmal mit Korkstoppel….
    Liebe Grüße aus Wien

    1. Hallo,
      danke für den Tipp.
      Bevor ich mir die jetzt einfach kaufe. Hast du schon eine? Wie sind deine Erfahrungen?
      Gruß
      Anke

    2. Hallo Deborah,
      hast du so ein Rezept für mich? Ich könnte es gerne hier veröffentlichen. Oder hast du das schon einmal selbst gemacht? Bin da ja sehr offen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.